header banner
Default

Die britische Bank veröffentlicht eine Hammerprognose für Ethereum


Mit einem Kursplus von rund 30 Prozent hat Ether, gemessen an der Marktkapitalisierung die Nummer 2 hinter dem Bitcoin, im bisherigen Jahresverlauf nur etwa halb so stark zugelegt wie die digitale Leitwährung. Mit Blick in die Zukunft sieht Analyst Geoff Kendrick von der britischen Bank Standard Chartered allerdings enormes Potenzial für Ethereum.

Spätestens seit Kendrick im Sommer sein Kursziel für den Bitcoin bis Ende 2024 auf 120.000 Dollar erhöht hat, ist klar: Der Chef-Analyst für digitale Assets bei Standard Chartered ist ein echter Krypto-Bulle. Nun hat er sich Ethereum näher angesehen – und eine ähnlich bullishe Prognose abgegeben.

Während Ethereum derzeit vor allem für NFTs und DeFi genutzt werde, biete die Technologie noch weitaus mehr Potenzial. Eine größere Zahl an Anwendungsfällen – etwa in den Bereichen Gaming oder Tokenisierung – könnten laut seiner Studie für eine deutlich steigende Nachfrage sorgen. Insbesondere die Möglichkeit, physische Objekte mit Hilfe von Blockchain-basierten Smart Contracts digital zu verbriefen, könnte sich als Segen für Ethereum erweisen, so der Kendrick.

Er argumentiert, dass etablierte Unternehmen sukzessive die Vorteile der Blockchain-Technologie gegenüber den bisher genutzten Systemen erkennen werden. Mit signifikanten Fortschritten in diesem Bereich rechnet er ab 2025 und 2026.

Das wiederum dürfte sich auch massiv auf den Ether-Kurs auswirken. Bis Ende 2026 traut der Analyst der zweitgrößten Kryptowährung nach Marktkapitalisierung einen Anstieg auf 8.000 Dollar zu – mehr als das Fünffache des aktuellen Werts.

Auch kurz- und mittelfristig enormes Potenzial

VIDEO:

Kendrick hat aber noch einige weitere potenzielle Kurskatalysatoren für Ethereum identifiziert, die schon deutlich früher ihre Wirkung entfalten könnten. So könne ein Ende des „Krypto Winters“ wieder für steigende Nachfrage und folglich auch höhere Kurse sorgen. Das Bitcoin-Halving im Frühjahr 2024 nennt er dabei als wichtiges Event für den gesamten Kryptomarkt, das „helfen sollte, alle Boote zu heben“.

Ferner verwiest er auf positive Entwicklungen an der Regulierungsfront, allen voran natürlich die erhoffte Zulassung von Spot-ETFs auf Kryptowährungen in den USA. Und auch ein Ende des jüngsten Ausverkaufs am US-Anleihemarkt wäre laut dem Analysten positiv für Kryptos.

Unterstützt von diesen Faktoren traut er Ether bis Ende 2024 einen Anstieg auf 4.000 Dollar zu, was immerhin etwa dem 2,6-Fachen des aktuellen Kursniveaus von rund 1.550 Dollar entspricht.

Mit Blick auf die Entwicklung der vergangenen Monate und die verhaltene Stimmung am Kryptomarkt klingen die Kursziele von Standard Chartered erst einmal extrem ambitioniert. Die Vergangenheit hat aber gezeigt, dass Kursverdoppler und mehr in Bullenmärkten keine Seltenheit sind. Darauf wetten sollten freilich nur sehr risikofreudige Anleger, die viel Geduld und starke Nerven mitbringen.

Wer sich breit gestreut und ohne Anmeldung bei einer Kryptobörse für eine neue Kursrally bei Bitcoin und Co in Stellung bringen will, sollte einen Blick auf den Krypto TSI Index von DER AKTIONÄR werfen. Dieser umfasst zehn der trendstärksten Digitalwährungen – darunter natürlich auch Bitcoin und Ether. Das Indexzertifikat mit der WKN A2URRU bildet die Entwicklung des Index nahezu 1:1 ab. Mehr Infos dazu finden Sie hier.

  • Marathon, Riot & Co: Verheerendes Urteil für die Bitcoin-Miner
  • Bitcoin, Ethereum, XRP: Mit dem Krypto TSI Index in den Milliardenmarkt investieren
  • Blockchain-Insider: „To the Moon“ bleibt trotzdem das Motto
  • Endlich: Krypto-ETFs starten durch

Hinweis auf Interessenkonflikte
Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Ethereum, Bitcoin.

Der Chefredakteur dieser Publikation, Herr Leon Müller, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Ethereum, Bitcoin.

Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können:  Bitcoin.

Der Preis der Finanzinstrumente wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die Börsenmedien AG hat diesen Index entwickelt und hält die Rechte hieran. Mit dem Emittenten der dargestellten Wertpapiere hat die Börsenmedien AG eine Kooperationsvereinbarung geschlossen, wonach sie dem Emittenten eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien AG erhält insoweit von dem Emittenten Vergütungen. Weitere Informationen finden Sie unter: www.deraktionaer.de/invest.

Sources


Article information

Author: Desiree Morales

Last Updated: 1697883603

Views: 1036

Rating: 3.8 / 5 (96 voted)

Reviews: 92% of readers found this page helpful

Author information

Name: Desiree Morales

Birthday: 1935-07-20

Address: 622 Brian Circle Apt. 124, Amyhaven, UT 69148

Phone: +4360267054760133

Job: Psychologist

Hobby: Animation, Archery, Embroidery, Dancing, Badminton, Arduino, Basketball

Introduction: My name is Desiree Morales, I am a clever, dazzling, audacious, strong-willed, welcoming, unswerving, receptive person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.